Schlafgedicht | #0081

Schlafgedicht: Schlafgedicht

Schlaf, mein Kleines, schlaf nur ein.
Die Nacht wird schnell zu Ende sein.
Ein schöner Traum wartet nun auf dich.
Nun schlaf bald ein, ganz kuschelig.

Schlaf, mein Kleines, schlaf nur ein.
Der Mond schaut bald zum Fenster rein.
Seine Nase ist groß und runzelig.
Nun schlaf bald ein, ganz kuschelig.

Schlaf, mein Kleines, schlaf nur ein.
Du wirst ja schon sehr müde sein.
Der Tag war lang und vielseitig.
Nun schlaf bald ein, ganz kuschelig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.